plakativ

Auf einer Reise nach Dresden, im Vorfeld der deutschen Bundestagswahl, sind einige bemerkenswerte Plakate zu sehen.

 

 

Die Madonna und der Bösewicht

 

 

Zugegeben, ich hatte anfangs den Eindruck, dass dem Herrn Hencker1 der Schnurrbart nachträglich aufgemalt worden war. Bis ich die zynisch-polemische Paraphrase der “PARTEI” auf Angela Merkels Werbespruch wahrgenommen hatte:

 

Die Mutti und das Kleinkind

 

Der Seebär und der Charmeur

 

Und dann, sozusagen in der Oberliga, wurde es ernst. Geht es mit rechten Dingen zu? Die SPD und, wie soll man sagen, die Liste Kurz vulgo Neue Volkspartei, sind mit demselben Slogan unterwegs?!

Es liegt nahe, einige betuliche, unwiderlegbare Bemerkungen über die manifeste Inhaltslosigkeit des Werbespruchs zu machen. Man könnte auch darauf hinweisen, dass Sebastian Kurz in dieser Hinsicht den Vogel abschießt. Im Schulz-Plakat ist zumindest — im Kleingedruckten — gesagt, wozu Zeit ist: für mehr Gerechtigkeit. H.C. Straches “Fairness”2 liegt in der Mitte. Ich begnüge mich mit einem unpolitischen Detail.

Der Hintergrund zu H.C. Strache, dem Obmann der “sozialen Heimatpartei”, ist Donau-so-blau. Die Korrespondenz zwischen Schulz und Kurz liegt nicht bloß im Kernsatz, sondern auch in der Verwendung der Farbe Türkis. Wie es dem stilbewussten Jungstar entspricht, ist sie in seinem Plakat geschmackvoll eingesetzt. Zum Rot des Sozialdemokraten passt sie nicht so gut. Offenbar sind jedoch beide Wahlkampfteams auf das Potential dieser Farbwahl gestoßen. Sie spielt politische Kontraste herunter. Sie ist das Gegenteil von “angriffig” und bietet einen Touch von elegantem Wohlbefinden. Nach einer Farbcharakteristik eignet sie sich besonders für Bäder oder Wellnessbereiche. Et voilà!: “Das haben wir es!”. Es ist Zeit.
 

Die Farbe Türkis verleiht eine entspannte und trotzdem lebendige Atmosphäre.3

Türkis gilt als die Farbe des klaren schöpferischen Ausdrucks, der Gestaltungskraft und der Kommunikation. Ebenfalls symbolisiert Türkis neben der Farbe Weiss die Wahrheit.4

Türkis stellt das Gleichgewicht von Körper und Geist her und erzeugt Harmonie und Geborgenheit. Diese Farbe hilft bei psychischer Belastung und wirkt sogar positiv auf den Bluthochdruck. In einem Raum mit türkiser Farbe können Sie sich „fallen lassen“ und auf neue Gedanken kommen.

Private Rückzugsorte, wie beispielsweise Bäder oder Wellnessbereiche, sollten Sie immer in einer Mischung aus Grün- und Blau-Tönen gestalten. Denn eine türkise Wand hat die gleiche beruhigende, aber auch erfrischende Wirkung, wie der ausgiebige Blick in das weite Meer.5

  1. https://partei-sachsen.de/spitzenkandidat-ph-hencker/
  2. https://www.fpoe.at/fileadmin/_processed_/csm_HC_fairness_0fd30365a9.jpg
  3. http://www.everyday-feng-shui.de/farben.html
  4. http://froeh.li/farben/bedeutung.htm
  5. https://www.adler-farbenmeister.com/magazin/farben/farbwirkung-farben-und-ihre-bedeutung-teil-2-orange-rosa-pink-violett-tuerkis