Socrates’ elenctic method: an addition to “Paideia, progress, puzzlement”.

photo by: www.teachphilosophyonline.com Herbert Hrachovec has recently published a paper (Hrachovec 2018) about the notion of Paideia – with special regard to the allegory of the cave – in Plato’s republic, which is argued to be a quite hegemonic endeavor. Hrachovec, in the last section of his paper, contrasts Plato’s views with a „paideia-free story […]

Read more Socrates’ elenctic method: an addition to “Paideia, progress, puzzlement”.

“What that hair look like?”

  Andreas Kirchner’s post raises a number of important questions. I shall, in this first reply, only touch on his initial comments on Mona Haydar and her account of wearing the hijab as a spiritual practice. This issue can itself be divided into several sub-topics. It is (1) a matter of personal concern, prompting Mona […]

Read more “What that hair look like?”

Drei Könige im Stimmbruch (1)

  Ein Beitrag in drei Abschnitten: Der Stilwechsel Die Zwischenstufen Das Stimmennetz   Stilwechsel Der Umbau der Bankfiliale dauerte beinahe zwei Jahre, mit eindrucksvollem Ergebnis. Keine Schalter zum Anstellen mehr; kein optisch abgetrennter Servicebereich; Laptops statt Stand-PCs für Bankangestellte. Eine frei im Raum positionierte Begegnungstheke, an der die Mitarbeiterinnen sich formlos um die Kundinnen kümmern, […]

Read more Drei Könige im Stimmbruch (1)

Drei Könige im Stimmbruch (2)

  Ein Beitrag in drei Abschnitten: Der Stilwechsel Die Zwischenstufen Das Stimmennetz   Zwischenstufen Banken und Sternsingen kann man eigentlich nicht vergleichen. Große Konzerne planen die Reorganisation ihrer Serviceleistungen generalstabsmäßig; ein alter Brauch wie das Dreikönigssingen wird dezentral, in vielfachen Abwandlungen, praktiziert. Der Vergleichspunkt ist auf ein Thema eingeschränkt: die kreative Störung herkömmlicher Verhaltensmuster durch […]

Read more Drei Könige im Stimmbruch (2)

Drei Könige im Stimmbruch (3)

  Ein Beitrag in drei Abschnitten: Der Stilwechsel Die Zwischenstufen Das Stimmennetz   Rap ist extrovertiert, das macht einen Hauptunterschied zwischen der Ästhetik der Krippenspiele und der pointierten Inszenierung des Neuen aus. So gesehen ist es Geschmackssache, ob jemand auf (oftmals verlegene) Besinnlichkeit oder kecke Aufmüpfigkeit anspricht. Eine Bereicherung des Formeninventars sind die Rapversionen allemal. […]

Read more Drei Könige im Stimmbruch (3)

Nietzsche on the drums

Hello, this is Fritz Nietzsche. I am back, Hades could not endure me any longer. You kindly sent the November issue of Sublines/Sublimes “Philosophieren von unten” via mail. And it’s about me, supposedly. In particular, there was one text “The Secrecy of the Veil” that appealed to me. Let me write to you in English, […]

Read more Nietzsche on the drums

Einfach zu verschieden

“Wir haben nichts gemeinsam. Wär’ vielleicht leichter wenn wir gleich wären, doch ist nicht so einfach. Wir haben nichts gemeinsam, wozu die Heuchelei? Freunden wir uns damit an, wir werden niemals Freunde sein.” NMZS & Danger Dan – Nichts gemeinsam In der Musiksendung “Heimatsound” im Bayrischen Fernsehen gibt die in München lebende Rapperin und Architekturstudentin […]

Read more Einfach zu verschieden